E Commerce 660x330 - E-Commerce - stetig steigende Umsatzzahlen

E-Commerce – stetig steigende Umsatzzahlen

Kein anderer Bereich verzeichnet stetig wachsenden Umsatzzuwachs wie der E-Commerce. Zunehmen steigt auch die Zahl stationärer Händler, die ihren Absatzmarkt durch entsprechende Online-Kanäle erweitern möchten. Damit ein Online-Shop aber auch erfolgreich ist, gilt es einiges zu beachten.

Entscheidend ist das Shop-Konzept und  die Strategie

Heute ist es wesentlich einfacher in den E-Commerce einzusteigen als noch vor etwa 10 Jahren. Entsprechende Systeme zur Erstellung eines Shops sind heute sogar teilweise kostenlos erhältlich. Mit einem Shopsystem wie etwa Shopware lassen sich sowohl kleinere als auch größere Shopkonzepte realisieren. Doch mit einem Shop alleine ist es nicht getan, das entscheidende ist hier insbesondere die richtige Herangehensweise. Um einen erfolgreichen online-Shop zu etablieren, müssen viele Faktoren beachtet werden. Das beginnt bei der Auswahl des richtigen Templates über Details wie Bezahldienste bis hin zu Marketingmaßnahmen um den Shop bekannt zu machen. E-Commerce Agenturen,  etwa eine Shopware SEO Agentur kann dabei helfen, entsprechende Konzepte und Strategien zu planen und umzusetzen.

Oft unterschätzt: Payment

Ein oft unterschätzter Erfolgsfaktor beim Onlinehandel ist das Payment, statistisch gesehen wird jeder siebte Online-Kauf abgebrochen, weil der Kunde sei bevorzugtes Zahlverfahren nicht findet. Vor allem kleine Shops bleiben oft unter ihrem Potenzial, alleine deshalb, weil sie nur wenige Bezahlverfahren anbieten. Die Online-Shops und Plattformen mit den stärksten Umsatzzahlen bieten im Durchschnitt mindestens 9 verschiedene Payment-Verfahren an. Insbesondere moderne Online-Bezahldienste wie Paypal, Paydirect und Co. sind für Online-Verkäufer wichtige Stellschrauben, wenn es darum geht seine Produkte für eine breitere Käuferschaft anzubieten.

Informieren, vergleichen, kaufen

Die Ansprüche von Kunden ändern sich im Laufe der Zeit. Auch die Art und Weise, wie Personen nach Produkten suchen und sich über diese informieren ist stetigen Veränderungen unterlegen. Durchaus etabliert haben sich beispielsweise Konzepte, bei denen durch Produkttests und entsprechende Verlinkung der Produkte zu den jeweiligen Webseiten oder Marktplätzen im Vordergrund stehen. Dies lässt sich auf nahezu alle Kategorien übertragen. Eine solche Seite befasst sich etwa mit dem Thema Hygienespüler, bietet eine Übersicht über entsprechende Produkte und Anbieter und stellt Interessierten Informationen über die jeweiligen Produkte zur Verfügung. So können Kunden sich einen umfassenden Überblick über die spezifische Produktkategorie sowie einzelne Produkte verschaffen und im Anschluss dieses auch direkt kaufen. Vergleichsseiten bieten insgesamt eine gute Orientierung, um sich innerhalb einer Auswahl ähnlicher Produkte eine Kaufentscheidung treffen zu können.

Wie kommt die Ware zum Kunden?

Welche Möglichkeiten sich in Zukunft für den E-Commerce eröffnen werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt kaum vorausgeahnt werden. Fest steht aber, sollte die Digitalisierung tatsächlich wie derzeit geplant umgesetzt werden, ergeben sich durch die Vernetzung von immer mehr Geräten unzählige Ansatzpunkte, die das Einkaufsverhalten und vor allem auch das Einkaufserleben wesentlich Kundenfreundlicher zu gestalten. Neue Technologien, allen voran KI und VR werden darüber hinaus neue Ansätze hervorbringen. Profitieren werden davon nicht nur die Kunden, sondern auch die Händler und Verkäufer. Man kann also gespannt sein, wie sich das Kaufen und Verkaufen in den nächsten Jahrzehnten entwickeln wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.